Schachen 2012 – Der 9. Tag

Auf dem Morgenprogramm des 9. Tages stand die dritte und letzte Einheit an Workshops. Da einigen Bastelworkshops bereits das Material ausgegangen war, wurde nun der Akzent auf mehr sportliche Aktivitäten gesetzt. Insbesondere das Beach-Volleyball fand regen Zulauf, wo 4 Mannschaften aufeinander trafen. Wem eher nach Abspannen zumute war, konnte im neuen „Chillen mit Jenni“-Workshop Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen ausprobieren und Fantasiereisen unternehmen.

Zeit zum Relaxen in Jennis Chillout-Lounge

Nach einer guten Portion Käsetortellini ging’s dann am Nachmittag weiter mit dem Talentschuppen. Teilis konnten sich dabei witzige, musikalische, sportliche und kreative  Programmpunkte für den nachfolgenden Abschlussabend ausdenken und erarbeiten. Sie wurden dabei von Mitarbeitern unterstützt. Einige weitere Teilis kümmerten sich um die festliche Dekoration unseres Atriums.

Nach dem Abendessen war es dann soweit, der Abschlussabend nahm seinen Lauf. Die Teilis hatten sich viel Mühe gegeben mit Showelementen à la „Schlag den Mia“ oder „Herzblatt“, mit flotten Tanz- und Sketcheinlagen und eigenen musikalischen Beiträgen. Die Mias sangen zur Melodie von „Indianer“ ein Loblied auf die Schachengemeinschaft. Vom Leitungsteam bekamen sie für Ihr großes ehrenamtliches Engagement jeweils einen mit Schachen-Logo schön bestickten Kuschelteppich überreicht. Alle Mias einschließlich des Leitungstrios wurden von den Teilis eifrig beklatscht.

Das Atrium zeigte sich am Abschlussabend festlich geschmückt.
Und eins… und zwei… beim Showtanz ging’s rund.
Einige ältere Teilis spielten mit Mias eine lustige Runde „Herzblatt“.

Zum Tagesabschluss wurde auf dem benachbarten Zeltplatz ein riesiges Lagerfeuer entfacht. Vor uns flackerte das wärmende Feuer, das immer wieder Funken gen Himmel schickte, an dem alle Sterne friedlich versammelt waren. Zum Schluss stimmten die Mias mit Gitarrenbegleitung das schöne Abendlied „Von guten Mächten“ an. Es war ein sehr ergreifender Moment für alle Schachianer. Das Schachenfeeling war nun mitten in und ums uns! Es folgte für alle Teilis die letzte Nacht in diesem Jahr an dem Ort, wo Himmel und Erde sich berühren.

Das große Abschlussfeuer – ein bewegender Höhepunkt für alle Schachianer

Drei musikbegeisterte Teilis erdachten sich zur Melodie von „Land of Green“ einen sehr schönen Schachensong. Er weckt viele Erinnerungen an unsere Schachenfreizeit!

Leinen los – ab aufs Floß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.