Schachen 2012 – Das Aufbaulager

Das Aufbaulager zur Schachenfreizeit 2012 verlief gut und recht entspannt. Wir hatten uns dieses Mal 4 Tage Zeit dafür genommen. Gleich am Samstag erschwerten Gewitter unsere Arbeit, aber schließlich standen alle Mitarbeiterzelte, damit wir nachts ein trockenes Dach über’m Kopf hatten. Danach waren die Zelte der Teilnehmer dran und dann die Jurten. Stephan brachte aus Heilbronn noch die schmerzlich vermissten Knochen für das Küchenzelt mit, womit uns allen ein Stein vom Herzen fiel und wir auch dieses wichtige Zelt noch rechtzeitig stellen konnten. Schließlich bauten wir noch eine ausgeklügelte Atriumabdeckung und passend zum Lagerthema „Leinen los – ab aufs Floß“ einen Ausguck und einen Fahnenmast mit Piratenflagge. Alles stand nun bereit für ein tolles Zeltlager anno 2012!

Alle Mitarbeiter packten beim Aufbaulager kräftig mit an.
Bei uns wird Wert auf ausgewogene Ernährung gelegt. 😉
Über den Besuch von Heidi, Gernot und Jörg haben wir uns echt gefreut.
Immer genügend Strom dank unserem Elektronik-Expertenteam!

Ein großer Dank gilt allen, die für das Aufbaulager extra hoch auf den Schachen fuhren und uns prima unterstützten: Thorsten, Robin, Lena, Tom, Julia und nicht zuletzt unser Urgestein Jörg, der mittlerweile über 400 km vom Schachen entfernt wohnt und ihm immer noch sehr verbunden ist. Bevor er sich wieder auf den weiten Heimweg machte, hinterließ er uns noch folgenden Gruß:

joergs_gruss.mp3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.