Schachen 2011

Die Schachen-Freizeit 2011 ist vor kurzem zu Ende gegangen. Was war charakteristisch für diese Freizeit? Welche Ereignisse, Personen, Dinge, Programmpunkte etc. sind Dir noch besonders gut in Erinnerung? Wirf Dich ran an die Tastatur und gestalte diesen Artikel selbst mit!

4 Gedanken zu „Schachen 2011“

  1. An was ich mich noch besonders gut erinnern kann …

    ich glaube dass war der Tag an dem wir runter zur Lauter gelaufen sind.
    Der war echt cool weil des Wetter super war und alles geklappt hat
    Besonders die Schlammschlacht ist mir in Erinnerung geblieben 😀 da gibts auch en paar Bilder glaub ich.
    Und das Essen war wie immer… Spitze 😉
    Maultaschen gehn halt einfach immer.
    Zum Glück ham mir da Julian letzendlich doch wieder zurückgekriegt.
    Von dem Affen 😀

    Naja zum Affen gemacht ham sich dieses Jahr vorallem die Männlichen Mias bei ihrem Einschüchterungstanz… oder als Schokobon 😀

    Ich find alles in allem wars ein Bomben Schachen
    Bis zum nächsten Mal
    Attacke Hü

  2. Das Wetter hat super mitgespielt. Es gab kaum Regen, dafür viele sonnige Tage teils mit bis zu 30 Grad. Wir konnten im Trockenen das Lager auf- und auch wieder abbauen. 🙂

    Demzufolge konnten wir dieses Jahr auch oft den tollen Sternenhimmel über uns bewundern! Der Große Wagen stand genau über unserem Zeltplatz, und auch der Vollmond gab ein Stelldichein. Wildromantisch! 😀

    Bei so einem Wetter und nach einem sehr milden Frühjahr fühlten sich auch die Wespen so richtig wohl auf dem Schachen.^^ Etliche von uns Schachianern haben sie auch mal gepiekst, aber zum Glück hat niemand allergisch darauf reagiert.

    Beim wie immer sehr gelungenen Faden gab’s diesmal einen äußerst witzigen Auftritt von zwei Dschungel-Waschweibern. Was hab ich gelacht… 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.