Der Schachen – Dauerreiseziel für viele

Jedes Jahr zur selben Zeit kommen viele Kinder und Jugendliche auf einen Berg in der Schwäbischen Alb bei Buttenhausen – den Schachen. Doch warum eigentlich?

Dort verbringen sie zehn Tage voller Abenteuer, Spaß und Action. Nie wird es langweilig, denn die Mitarbeiter lassen sich jedes Jahr etwas Neues einfallen. So fotografiert man zum Beispiel in einer Rallye Wohnzimmer von wildfremden Leuten, beseitigt bei einem Geländespiel als Minör eine Bombe oder sieht dabei zu, wie die MIAs in einem Theaterstück den verschwundenen Lumpazivagabundus suchen.

Nachdem man sich dann im Essenszelt die Bäuche voll geschlagen hat – das Küchenteam ist Fünf-Sterne-reif – kuschelt man sich nach einem ereignisreichen Tag in den warmen Schlafsack. Doch am nächsten Tag geht es schon weiter, wenn man im Aufwachprogramm dem Gegenüber die Zähne putzt.

Jedes Jahr geht es um ein anderes Thema, von Rittern über Vampire bis hin zu Gangstern und Ganoven. Dahinter steckt viel Arbeit, denn alles ist perfekt organisiert. Selbst wenn man alleine und ohne Bekannte auf den Schachen kommt – dort findet man in kürzester Zeit viele neue Freunde, mit denen man die Freizeit verbringt. Noch größer ist die Freude, wenn man im nächsten Jahr seine alten Bekannten wieder trifft. Wer einmal auf dem Schachen war, der kann sagen, dass es ein erinnerungswürdiges und spaßvolles Ereignis war, welches man im nächsten Jahr gerne wiederholt.

Für viele ist der Schachen wie ein zweites Zuhause, kein Wunder, denn die Schwäbische Alb bietet viel Natur und Freizeitaktivitäten. Kanu fahren, Wandern… – das ist einfach das, was bei einem Zeltlager Spaß macht und dazu gehört. Gewandert wird auf dem Schachen mindestens einmal, egal ob zu einer Burg, nach Münsingen oder zu einem Reiterhof – Natur erlebt man auf dem Schachen en masse. Das Zeltlager ist von wunderschönen Wäldern umgeben, die Möglichkeiten für Verstecken spielen, Lager bauen und Geländespiele wie dem beliebten „Stratego“ bieten.

Abends sitzt man am Lagerfeuer und singt Lieder, von „99 Luftballons“ über „Denkmal“ bis hin zum Schachenthema „Da berühren sich Himmel und Erde“. Der Schachen – Natur, Romantik, gutes Essen, Spaß und Zusammensein, darum besuchen viele diesen Berg in der Schwäbischen Alb bei Buttenhausen so oft.

Daniel Maier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.